Dienstag, 28. Februar 2012

Rezi- Numbers

Numbers- Den Tod im Blick von Rachel Ward

Seiten: 368
Verlag: Carlsen Verlag GmbH
Erschienen : 10. April 2010
Epfohlenes Alter: 14-17
Orginaltitel: Numbers
Fortsetzung: Numbers- Den Tod vor Augen
Cover & Gestaltung
Das Buch ist ein Taschenbuch. Das Cover erinnert eher an einen Krimi, was das Buch aber eigentlich gar nicht ist. Die Gestaltung ist gut gemacht, in den einzelnen Buchstaben von "Numbers" kann man Zahlen erkennen und wenn man mit dem Finger drüberfährt auch (leicht) spüren. Alles in einem ein passendes Cover trotzdem, wüsste keine bessere Möglichkeit ;)

Inhalt
Als Kind fand Jem, die Protagonistin, eines Tages ihre Mutter Tod in ihrem Zimmer. Seitdem wandert sie von einem Heim ins andere, von der einen Pflegemutter zu der Anderen. Sie ist völlig abgerutscht und scheint keine Perspektive mehr zu haben. Aber Jem ist kein normales Mädchen- sie sieht nämlich in den Augen ihres Gegenübers eine Zahl- die Todeszahl desjenigen. Deshalb isolierte sie sich bis jetzt immer von der Außenwelt, hatte nie richtige Freunde- bis sie Spinne, einen farbigen, großen und hibbeligen Jungen kennenlernt, in den sie sich in Laufe des Buches verliebt. Eines Tages passiert es dann: Als Jem und Spinne das London Eye besuchen wollen, sieht Jem plötzlich in den Augen der Menschen um sie herum das gleiche Datum-nämlich diesen Tag. Sie rennt gemeinsam mit Spinne davon und gemeinsam werden sie jetzt zu Gejagten der Gesellschaft, der Polizei und der Medien. Doch nicht nur das ist Jems Problem; nein, sie sieht auch das Todesdatum von Spinne und weiß, dass er nur noch wenige Tage zu leben hat. Aber was kann sie tun? Auf ihrer gemeinsamen Flucht vor der Polizei erleben sie gemeinsam ihre Höhen und Tiefen, und der Tag, an dem Spinne sterben muss, rückt unaufhaltsam näher...

Charaktere
Jem: Jem ist eine hitzköpfige,kleine fünfzehnjährige Jugendliche, die keinen anderen Menschen an sich ranlässt, nachdem ihre Mutter gestorben ist. Es scheint, als ob sie keine gute Zukunft hätte, sich nur aufgegeben hat. Sie lebt im ständigen Kampf mit sich selbst und ihren Mitmenschen und reagiert auf die Meisten abweisend. Bis sie Spinne kennenlernt und nun endlich versucht, sich zu öffnen, was ihr nicht immer gelingt. Doch nach und nach versteht sie die Menschen um sich herum und versucht, alles gerade zu biegen. Ihre "Gabe", besser wie sie es ausdrückt "Fluch" lastet seit ihrer Geburt schwer auf ihr und sie hat es bis jetzt niemanden verraten. Alles in einem ist "Jem" als Charakter sehr interessant und war mir trotz ihrer derberen Wortwahl sehr sympathisch, da ich sie irgendwie verstehen konnte, auch wenn man es eigentlich nicht kann, weil man selbst ja nicht in so einer Situation ist...
Spinne: Spinne ist am Anfang ein Charakter, der von Jem eigentlich gar nicht richtig wahrgenommen wird Er wird als hyperaktiv und übermutig beschrieben, was ihn immer wieder in Schlägereien verwickelt. Er ist sehr groß und farbig, was ihm oft das Leben schwer macht. Er hat nur seine Oma, die ihm i Leben hilft und versteht, warum er so viele Probleme in der Schule hat. Spinne wird im Laufe des Buches zu einem sehr sympathischen Charakter, was man am Anfang nicht vermutet hatte. Doch wegen seines Übermutes bringt er sich und Jem immer wieder in Gefahr...und da ist ja auch noch sein Todesdatum...

Sprache & Schreibstil
Über den Schreibstil spalten sich ja die Meinungen. Habe letztens von jemanden gehört, dass er den Stil "assig und vulgär" fande.Ich hingegen denke, dass die Autorin nicht besser schreiben hätte könnte. Das Buch ist aus Sicht von Jem geschrieben, und sie befindet sich nun mal in diesen Kreisen, wo man so spricht. Außerdem ist das Ganze auf einem sehr normalen Level gehalten und ich fand die Stimmung des Buches ziemlich traurig, was mir persönlich immer sehr gut gefällt, bin da wohl etwas speziell;). Man wird auch direkt von "Jem" angeredet, sie sagt ab und zu mal "hättest du dir das gedacht". "Du", nicht "ihr", was mich am Anfang etwas naja..."schockiert") aber WIRKLICH in Anführungszeichen) hat, weil die Protagonisten einen ja sonst immer mit "Ihr" ansprechen. Alles in einem ein sehr schöner Stil, der vielleicht nicht alles gefällt, aber mir sehr nahe tritt, auch wenn ich andere Sprache verwende ;)



Meine Meinung
Ich war von den ersten Seiten bis zum Schluss der Geschichte völlig gefangen, die Seiten flogen nur so hinüber. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen und ich fand ihn, da es ja aus der Sicht von Jem geschrieben ist, absolut passend. Die Idee finde ich echt genial und auch echt super umgesetzt. Das Buch ist nicht lediglich auf die Fantasy fokussiert, das Paaranomale, nein, es geht viel mehr um Jems Situation und der bevorstehenden Todestag von Spinne, von dem er nichts weiß, weil Jem nie Leuten ihren Tag sagt. Das ganze verleiht dem Buch echt super Spannung, und man fiebert richtig auf das Ende hin, das...nein verrate ich natürlich nicht ;) Ich weiß nicht, was es da noch zu ergänzen gibt- einfach ein klasse Buch und sehr lesenswert

Fazit: 5/ 5 Sternchen! Einer meiner Lieblingsbücher!!! ♥

Kommentare:

  1. Hi, habe deinen Blog entdeckt und gleich mal ein bisschen gestöbert - jetzt hast du schon eine Leserin mehr ;)
    Zum einen: so einen SuB will ich auch! Ich finde es toll, wenn er unter 20 ist und das ist auch mal mein erklärtes Zukunfts-Ziel *haha*
    Und die Aufstellung deiner Reihen finde ich auch klasse, ich habe meine nach Genre und Protagonist sortiert, vielleicht magst du mal vorbei schauen? Welche gehört zu deinen Favoriten?
    LG und einen entspannten Abend

    AntwortenLöschen
  2. Bei mir im Regal steht schon der 2. Teil, den ersten Teil muss ich mir noch kaufen xD Die nächste Amazon-Bestellung wird damit gefüllt sein!

    LG Anni

    AntwortenLöschen
  3. Hey :)
    Deine Seite ist toll♥
    Bin schon Leser!!
    Was Numbers angeht
    Geschmäcker sind unterschiedlich, vielen meiner Freunde geht es so wie dir :)

    Vielleicht können wir ja in Kontakt bleiben :D
    LG
    Weisselilie

    AntwortenLöschen
  4. Wow, auch tolle Rezi!!!! :D Danke!
    Übrigens - cool, dass du auch so 'nen Player hast!

    AntwortenLöschen